Kirchberg Am Fuße des westlichen Erzgebirges liegt auf einem mächtigen bis zu 612 Meter hohen Granitmassiv im Tal des Rödelbaches die Stadt Kirchberg. Mit den Ortsteilen Burkersdorf, Cunersdorf, Leutersbach, Saupersdorf, Stangengrün und Wolfersgrün leben in Kirchberg ca. 8.600 Einwohner. Im Landschaftsschutzgebiet des „Kirchberger Granits“ erstreckt sich die Stadt auf einer Fläche von 39,58 km². Eingebettet in eine reizvolle Mittelgebirgslandschaft zwischen 350 und 530 Metern Höhe lockt die Stadt Kirchberg, die von sieben Hügeln umgeben ist und deshalb liebevoll die „Stadt der Sieben Hügel“ genannt wird, mit ihrer fast 800-jährigen Geschichte alljährlich viele Besucher an, die in der wunderschönen Landschaft Erholung finden.

Die Vögte von Plauen organisierten die Besiedlung entlang der Mulde von Wiesenburg in Richtung Schwarzenberg im Jahre 1212. Die Besiedlung „Am Hohen Forst“ erhielt im Jahre 1317 das Kirchenlehen sowie die Stadtrechte. Urkundlich wurde „Kyrchpergk“ erstmals 1320 erwähnt. Vom 15. bis zum 20. Jahrhundert war in Kirchberg das Tuchmacherhandwerk angesiedelt. Berühmt wurden die Künste der Kirchberger Tuchmacher durch keinen geringeren als Giuseppe Garibaldi, der nachweislich seine im Befreiungskampf verwendeten rötlichen Tücher von hier bezog. Doch mit der politischen und gesellschaftlichen Wende 1989/90 ging aus verschiedenen Gründen neben der Textilindustrie hierzulande auch die Tradition des Tuchmacherhandwerks zu Ende, nach über 500 Jahren.

Den Einwohnern und den Besuchern der Stadt werden vielseitige Möglichkeiten zum Leben, Wohnen, Arbeiten und Erholen geboten. Durch gegenwärtig 614 Gewerbetreibende und zahlreichen Einrichtungen im Dienstleistungsbereich wurden und werden Arbeitsplätze gesichert. Für die Ausbildung der Jugend sorgen vier Kindertagesstätten, eine Grundschule, eine Oberschule, ein Gymnasium sowie eine Förderschule. Weiterhin befinden sich zwei Kinderheime in der Stadt Kirchberg. Natürlich wird die ältere Generation in der Region nicht vergessen. So bemühen sich zahlreiche private Ärzte, Pflegeheime und Pflegedienste sowie das Personal des Heinrich-Braun-Klinikums gemeinnützige GmbH Standort Kirchberg um ältere bzw. kranke Menschen. Für eine sinnvolle Freizeitgestaltung bieten zahlreiche Sportstätten, Jugendclubs, die Stadtbibliothek, Reiterhöfe, Kleingartenanlagen, Reit- und Wanderwege eine große Auswahl.

Zahlreiche Veranstaltungen in Kirchberg runden das touristische Angebot ab. Höhepunkte im kulturellen Leben sind das Neujahrskonzert im Januar, das Maibaumstellen am letzten Wochenende im April, die Sieben-Hügel-Wanderung im Mai, das traditionelle Borbergfest, welches alljährlich am ersten Juniwochenende am Fuße des Borberges stattfindet, das Kirchberger Altstadtfest am ersten Wochenende im Oktober sowie die Weihnachtsmärkte am ersten Adventswochenende in Kirchberg und dem Ortsteil Cunersdorf. Seit 1998 wird in Verbindung mit dem Borbergfest das Kirchberger Oldtimertreffen "Kirchberg Classics" durchgeführt. Wenn an diesem ersten Samstag im Juni die Männer und Frauen mit ihren historischen Motorrädern und Automobilen zum Treffen kommen, dann liegt ein Hauch von Nostalgie in der Luft.

In der förderfähigen Gebietskulisse der LEADER-Region "Zwickauer Land" befinden sich die Ortsteile Burkersdorf, Cunersdorf, Leutersbach, Saupersdorf, Stangengrün und Wolfersgrün.

Website: http://www.kirchberg.de


Ansprechpartner Auskünfte und Hilfe erteilen der
Verein Zukunftsregion Zwickau e. V.

und
Ansprechpartner in der Stadtverwaltung Kirchberg
Frau Ingrid Färber
Tel. (037602) 83172
Frau Franziska Gutknecht
Tel. (037602) 83137